Für andere stark sein.

Die Andechser Musikwoche unterstützt das SOS-Kinderdorf Ammersee-Lech.


Als soziales Projekt, das wir mit der Andechser Musikwoche unterstützen möchten haben wir das SOS-Kinderdorf Ammersee- Lech ausgewählt. Es befindet sich auf westlichen Seite des Ammersees, quasi vis-à-vis dem Kloster Andechs, in Dießen. Das Kinderdorf benötigt Unterstützung für die Renovierung und den Anbau an das "Haus 14". Dieser kostet 470.700 Euro und jeder Teilbetrag hilft bereits sehr. 

 

Das Kinderdorf ist Teil der Gemeinde Dießen, tief verwurzelt in deren sozialer und kultureller Vielfalt und freut sich daher be- sonders von der Andechser Musikwoche, die als Highlight für die Region wahrgenommen wird, unterstützt zu werden. Denn Musik bringt Menschen als Gemeinschaft zusammen und ermöglicht Austausch – genau wie die Einrichtungen von SOS-Kinderdorf.

Spendenkonto:

Empfänger: SOS-Kinderdorf Ammersee-Lech

IBAN: DE54 7009 1600 0000 0184 06 

BIC: GENODEF1DSS 

Verwendungszweck: Ammersee-Dießen Projekt Haus 14


Foto: SOS-Kinderdorf

Foto: Marion Vogel

Das SOS-Kinderdorf über das Bauvorhaben:

 

"Jungen und Mädchen, die zu uns ins SOS-Kinderdorf Ammersee-Lech kommen, haben in ihrem jungen Leben meist schon viele belastende Erfahrungen gemacht. Damit sie diese verarbeiten können, brauchen sie nicht nur viel Zuwendung, sondern auch ein Zuhause, in dem sie sich wohlfühlen. Sie benötigen einen Ort, an den sie sich zurückziehen können. Da unsere Familienhäuser schon älter sind, entsprechen sie häufig nicht mehr den heutigen Bedürfnissen einer Großfamilie. Das gilt auch für Haus 14, für das wir einen Umbau samt Erweiterung planen.

 

In einem SOS-Kinderdorfhaus, in dem in der Regel sechs Kinder mit ihrer SOS-Kinderdorfmutter leben, benötigen wir fünf bis sechs Kinderzimmer mit je etwa zwölf Quadratmetern Fläche. Dazu kommen zwei Bäder. Auch die SOS-Kinderdorfmutter braucht einen Raum, in den sie sich manchmal zurückziehen kann.

 

Außer den Kinderzimmern gehören zum Familienhaus Küche, Esszimmer und Wohnzimmer in passenden Dimensionen für eine Großfamilie. Gebraucht werden zudem ein Büro sowie eine Schlafgelegenheit für die Erzieherin, die die Kinderdorfmutter bei Urlaub und Krankheit vertritt."

 


 Weitere Informationen erhalten Sie auch jederzeit direkt vom SOS-Kinderdorf Ammersee-Lech:

 

Christoph Rublack

Telefon: 08807 924115

christoph.rublack(at)sos-kinderdorf.de

www.sos-kd-ammersee.de